Eine Herausforderung: Der Motor geht immer wieder aus

Hier gehört alles rein, was mit technischen Problemen usw. zu tun hat.
Veit
200D
Beiträge: 1
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 18:36
Wohnort: HM
Gender: Male

Eine Herausforderung: Der Motor geht immer wieder aus

Beitrag #1 von Veit » Sa 18. Feb 2017, 19:23

Moin Moin,

Ihr seid meine letzte Hoffnung :help: :help: , sonst scheidet uns die Schrottpresse von einander. Die Geschichte ist ganz einfach. Der Motor meines Mercedes 300 SE (W 126) Bj 88, Automatik, Benzin- und Gasbetrieb, 330.000 km; geht ewig aus, wenn er unter 40 km/h kommt. Besonders schlimm beim Rangieren, im Standgas läuft er einigermaßen gut. Ich bekomme das Problem nicht in den Griff obwohl ich schon folgendes probiert habe:

1. Tausch der Zündkerzen und Kabel
2. Einspritzanlage getauscht
3. Relais der Zündung erneuert
4. Neue Verteilerkappe
5. Mehrfach Leerlaufregler eingestellt
6. Diverse Unterdruckschläuche erneuert
7. Zündschloss erneuert
8. Automatikgetriebeöl und Filter gewechselt

Da die Problematik unabhängig von der Gas- und Benzinzufuhr auftritt, glaube ich nicht, dass die Ursache hier zu finden ist.
Zwei Punkte noch von denen ich denke, die habe damit nichts zu tun. Aber wer weiß...
Der Wärmetauscher funktioniert nicht, die Heizung bleibt kalt. Der zweite Punkt: Das Differential der Hinterachse ist ausgebaut.
Kann es sein, dass der Bremskraftverstärker übermässigen Unterdruck erzeugt und daher der Fehler entsteht? Des Weiteren ist mir die Gummiunterseite des Mengenverteilers drei mal durch eine Explosion abgegangen. Meinem Schrauber und mir fällt nichts mehr ein. Was übersehen wir? Bin gespannt was euch noch einfällt...

Benutzeravatar
Henning
Administrator
Beiträge: 24
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 13:23
Wohnort: Hildesheim
Gender: Male
Alter: 38

Eine Herausforderung: Der Motor geht immer wieder aus

Beitrag #2 von Henning » So 19. Feb 2017, 12:25

Das Backfire, das den Gummischlauch "entfernt" hat mal zu einer Rückrufaktion geführt, damals wurde der Formschlauch erneuert (Teil blieb unverändert, saß aber dann wieder fest) und das Zündsteuergerät getauscht. Der Schlauch reicht meist aus...
Den Stauscheibenpotentiometer habt ihr getauscht? Der kann das Ausgehen verursachen. Sonst auf Falschluft prüfen, Massefehler ausschließen, ÜSR erneuern, usw..
Der Unterdruck für den BKV wird durch den Saugrohrunterdruck vom Motor erzeugt, nicht andersrum. Ich mach den sonst für dich zum Würfel :wtf2:

fleibaka
200D
Beiträge: 2
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 20:38
Gender: None specified

Eine Herausforderung: Der Motor geht immer wieder aus

Beitrag #3 von fleibaka » Fr 14. Apr 2017, 20:44

Hallo,
kam das Problem mit einem Backfire oder unabhängig davon?
Die Stauscheibe habt ihr überprüft?

Fleibaka


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast